LogoAK

Halbtagesfahrt zur WinterWelVaahrt nach Groningen 22.12.2018

Der Aktionskreis Leschede startete am 22.12.2018 mit zwei Bussen zur WinterWelVaahrt nach Groningen.

Die Reisegruppe ist gut gelaunt gestartet und freute sich auf die neuen Eindrücke in der holländischen Stadt.

Es ist schon etwas Besonderes, wenn Schiffseigner ihre Schiffe der Öffentlichkeit zugänglich machen. Auf den

vor Ort liegenden Schiffen wurde eine Vielzahl an musikalischen und künstlerischen Werken geboten. Auch der

angrenzende Markt mit seinen Angeboten an frischen Waren lud zum Bummeln und Probieren ein.

In der wunderbar beleuchteten Innenstadt luden zahlreiche kleine und unterschiedliche Geschäfte zum Bummeln

und zum Stöbern ein, was in unseren deutschen Städten schon oftmals verloren gegangen ist.

Auch der Besuch der ein oder anderen Gastronomie gehörte zum Sammeln neuer Eindrücke dazu.

Denn es läuft in Holland etwas anders ab als bei uns. Alles etwas lockerer, halt anders.

 

 

 

 

Adventscafe 16.12.2018

Bei winterlichem Wetter kamen zahlreiche Besucher zum Adventscafe nach Leschede.

Diese schätzen vor allem die gemütliche Atmosphäre und die zahlreichen Stände mit ihren unterschiedlichen Angeboten.

Auch die anwesenden kreativen Hobbykünstler und Kunsthandwerker schätzen die tolle Atmosphäre.

Unterstützung gab es auch von den zahlreichen Vereinen und Verbänden des Ortes, sei es der Förderkreis der Waldschule Leschede,

die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Emsbüren-Salzbergen, der Schützenverein St.Hubertus Leschede.

Diese boten allerlei köstliches für Leib und Wohl an. Der Spielmannszug Leschede versetzte die Besucher mit seinen Klängen in vorweihnachtliche Stimmung.

 

 

 

 

 

Weihnachten 2018 steht vor der Tür!

Noch kein Ideales Weihnachtsgeschenk für den Liebsten gefunden.

Hier eine schöne Idee. Wie wäre es gemeinsam mit seinem Leibsten zwei wunderbare Tage in Maastricht verbringen.

Und dabei noch ein Konzert des Star Geigers Andre Rieu besuchen. Das ganze finde vom 06.07. bis 07.07.2019 statt.

Anmeldeinformationen hier:Maastricht und Konzert

Tolle Stimmung bei Oktoberfest 50 +

Eine tolle Stimmung herrschte beim Oktoberfest 50+, wozu der Aktionskreis Leschede

und die Talaika-Band gemeinsam eingeladen hatten. Bereits eine Stunde vor Beginn drängten sich die Besucher,

um einen guten Platz zu bekommen. Zu Beginn gab es ein deftiges bayerisches Essen,

bevor die Talaika-Band die Gäste mit Volks- und Stimmungsliedern so richtig in Schwung brachte.

Die Leute hielten es nicht mehr auf den Stühlen, es wurde geschunkelt, getanzt und gesungen.

Viele Gäste freuen sich schon jetzt auf das Oktoberfest 2019.

Das Foto gibt einen Blick in die voll besetzte Festscheune Breloh,im Hintergrund die Talaika-Band auf der festlich-bayerisch geschmückten Bühne.

Der Aktionskreis lädt ein zum WinterWelFaart nach Groningen.

Am 22.12.2018 ist die Abfahrt um 12.30 Uhr bei der Gaststätte Breloh in Leschede.

Rückfahrt ist um 18.30 Uhr in Groningen.

In der Zeit zwischen dem Nikolaustag und Weihnachten findet jedes Jahr die „WinterWelVaart“
in Groningen statt, in diesem Jahr vom 21. bis 23. Dezember. An diesem Wochenende legen dutzende,
oftmals historische und weihnachtlich erleuchtete Schiffe an der Hoge en Lage der A und der Pottebakkersrijge an.
Dank der jahrhundertealten Lagerhäuser und der stattlichen Gebäude gehören diese beiden alten Kanäle zu den schönsten Orten in der Groninger Innenstadt.
Auf den Schiffen finden zahlreiche Kunst - , Theater - und Musikdarbietungen statt -
eine imposante Kulisse für ein vielfältiges Programm. Auch an den Kais wird jede Menge geboten: Ein Wintermarkt mit vielfältigen Angeboten
und kulinarischen Köstlichkeiten, zahlreiche Spiele und Angebote für Kinder oder der Bummel über die
„Kunstroute“, bei dem zahlreiche Arbeiten von Künstlern aus der Region betrachtet werden können, sind nur einige der Programm -
Highlights. Typisch für Groningen sind auch die vielen, besonderen Weihnachtsmärkte. Eine wunderbare stimmungsvolle Atmosphäre
gibt es auf dem Kerstmarkt in der Martinikirche. Weitere Aktivitäten finden im Noordelijk Scheepvaartmuseum statt.
 
Sie haben Lust bekommen mitzufahren. Im nachstehenden Link erhalten Sie alle Informationen rund um die Anmeldung.
Halbtagesfahr Groningen:Anmeldung WinterWelFaart
 

Kunsthandwerkermarkt und Adventscafe am 16. Dezember 2018

Flyer ansehen:Flyer Adventscafe

Wie auch in den vergangen Jahren, veranstaltet der Aktionskreis Leschede ein Adventscafe mit Kunsthandwerkermarkt.

Am 16. Dezember 2018 um 13 Uhr,öffnen sich dann wieder die Pforten. Alle Besucher sind eingeladen in gemütlicher Atmosphäre

den Duft der vorweihnachtlichen Zeit zu erleben. Es erwarten Sie hausgemachte Spezialitäten, Kunsthandwerk aus der Region

und ein buntes Programm an Unterhaltung. Sie möchten dazu Beitragen und mit einem Stand auf dem Adventscafe vertreten sein.

Melden Sie sich hier an: Anmeldeinformationen Adventscafe 2018

 

 

 

10 Jahre Aktionskreis Leschede e.V

Volles Haus bei der Jubiläumsfeier des Aktionskreises Leschede

Viele Bürger folgten der Einladung des Aktionskreises Leschede zur Jubiläumsfeier anlässlich des 10-jährigen Bestehens.

Zu Beginn gab es ein deftiges Essen mit Backschinken,Kraut und Püree,bevorder Chanty-Chor Geeste die Gäste begeisterte.

Ganzen bericht lesen und Bilder anschauen. Hier:Bericht und Bilder 10 Jahre Aktionskreis-Leschede

Pressebericht der Lingener Tagespost.

Ganzen Artikel lesen:Bericht LT

Der Aktionskreis Leschede e.V  feiert am 1. September 2018 sein 10 jähriges Bestehen.

Einladung und Flyer 10 Jahre Aktionskreis: Flyer & Anmeldung 10 Jahre AKL

 

Besuch der Landesgartenschau in Bad Iburg

Zu einer Busfahrt zur Landesgartenschau nach Bad Iburg hatte der Aktionskreis Leschede eingeladen.
600 Meter Baumwipfelpfad – das Highlight der Landesgartenschau (LaGa) begeisterte die
Besucher aus Emsbüren.
Auf dem Pfad zwischen Baumkronen zwischen 10 bis 26 Meter Höhe              
und vielen Informationen über die Natur war die Wahrnehmung des Waldes ein besonders Erlebnis.
Auf dem großzügigen LaGa-Gelände spazierten die Besucher zwischen den Blütenterrassen
vorbei an zwölf Themengärten,                                                                                                           
der Blumenhalle mit der Blumenschau, dem Rosengarten und weiteren Ausstellungen und genossen
das sommerliche Blütenfeuerwerk.                                                                                            
Begeistert waren die Gäste auch vom Gelände rund um den Charlottenseepark
mit Schloss Iburg und dem Schmetterlingshaus von Emsflower.
Ein vorzügliches Abendessen im bayerischen Ambiente in der Waldwirtschaft „Malepartus“ in Lienen rundete den Tag ab.
 

Das Foto zeigt die Besucher aus Emsbüren vor dem Gelände der Landesgartenschau.

 

Bericht zum 2. Bürgerfrühstück.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht zum 2.Bürgerfrühstück.

Bericht:Bürgerfrühstück 2018

Leschede zu Gast in Borsum.

Borsum und Leschede, zwei Gemeinden, die in 2017 am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen haben. Das war Anlass für Margret Schulte-Lohmöller, geborene Wilming aus Leschede, Lescheder Bürger zu einem Besuch nach Borsum einzuladen, um ihren Ort vorzustellen und gegenseitige Erfahrungen auszutauschen.

So starteten am 1. Juni fast 50 Interessierte zu einer Busfahrt Richtung Borsum. In Heede wurde ein kurzer Zwischenstopp eingelegt, um die Gebetskapelle zu besichtigen.

In Borsum angekommen fand zunächst mit dem Bus eine Rundfahrt durch den Ort statt. Margret Schulte-Lohmöller informierte über Borsum sowie über deren Teilnahme am Kreiswettbewerb, bevor die Hofstelle Schulte-Lohmöller angefahren wurde. Die große Garage  war in ein Café umgewandelt. Die Gäste bedienten sich mit Kaffee, Kuchen und selbstgebackenem Brot am Büfett und es wurden viele Geschichten aus früherer Zeit und auch von heute erzählt.

Im Anschluss folgten Rundgang und Besichtigung des Bauernhofes mit 160 ha landwirtschaftlicher Fläche sowie 250 Milchkühen und 250 Kälbern. Die Lescheder Gäste waren beeindruckt von der Hofgröße und dem Betriebsablauf.

Mit vielen neuen Eindrücken ging es zurück nach Leschede, wo es zum Abschluss für die Reisenden im Gasthof Breloh ein Abendbüfett gab.

Das Foto zeigt einen Teil der Gäste aus Leschede vor dem Haus Schulte-Lohmöller.

 

Erlebnisreiche Tage im Harz

Zu einer 4-tägigen Fahrt in den Harz mit Besuch der Walpurgisnacht hatte der Aktionskreis Leschede eingeladen. Gestartet wurde am 28. April mit zwei Reisebussen Richtung Braunlage. Nach einem reichhaltigen Sektfrühstück unterwegs wurde zunächst die Stadt von Goslar angesteuert, wo eine Führung durch die Altstadt folgte. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Torfhaus erreichte die Reisegruppe das Ziel Braunlage. Beim Heimatabend im Hotel Ackermann wurde kräftig gefeiert und die Dorfgemeinschaft gefestigt.

 

Am zweiten Tag fand eine Panoramafahrt durch den Harz mit Besichtigung des Bergwerkes Büchenberg und Führung durch die Stadt Quedlinburg im Ostharz statt.

Am 30. April war es endlich soweit: Es wurde zu Hexennase und Zauberhut, Besen und Mistgabel, Teufelshorn und -schwanz gegriffen. Knorrige Alte, schaurig schöne Hexen und dämonenhafte Wesen tanzten, lachten und feierten die „Nacht der Nächte“ - Walpurgis: Festumzug, großes Fest am Kurparkteich, Lichtspektakel rund um den See, beeindruckendes Feuerwerk um Mitternacht. Natürlich war auch für reichlich Speis und Trank gesorgt.

Am 1. Mai reiste die Gruppe mit vielen neuen interessanten Eindrücken zurück nach Emsbüren.

 

 

 

Das Foto zeigt die Reisegruppe in Braunlage vor dem Hotel.

 

 

 

Gutes Wetter bei der Gewerbeschau in Leschede

Bürgermeister Overberg vor Ort zu Besuch

Der Wettergott hatte es mit den Ausstellern bei der Gewerbeschau am 6. Mai im Gewerbegebiet am Rampool gut gemeint.So verbanden viele Radfahrer bereits am Vormittag ihre Tour mit einem Besuch bei der Ausstellung und ein Mittagessen am Imbissstand. Auch Bürgermeister Bernhard Overberg und Ortsbürgermeister des Ortes Leschede, Marcus Drees, besuchten die ausstellenden Unternehmen vor Ort.

Es wurde vieles geboten von Fahrrädern, E-Bikes, Blumen, Gartendekoration und Gartengestaltung, Staubsaugervorführungen und motorisierten Fahrzeugen aller Art wie Rasenmäher, Trecker, landwirtschaftliche Geräte, Nutzfahrzeuge und PKW aller Art. Eine Hüpfburg und Eis durften bei diesem Wetter nicht fehlen. Das Café war nachmittags ständig gut besucht. Die Aussteller bezeichneten es als eine gute Gelegenheit, ihre Produkte präsentieren zu können und hoffen, dass sich in einigen Jahren wieder so eine Möglichkeit bietet.

Bild: v.l. Heinz Sager vom Aktionskreis Leschede, Bürgermeister Bernhard Overberg, Ortsbürgermeister Leschede Marcus Drees,

Unternehmer Ludger Kley und 1. Vorsitzender des Aktionskreises Leschede Bernhard Drente

Neue Streuobstwiese an der Waldschule Leschede

Neben der Waldschule Leschede sind am Mittwoch, dem internationalen Tag des Baumes 20 Obstbäume gepflanzt,eine Wildblumenwiese gesät und ein Bienenhotel eröffnet worden. Initiiert worden war die Aktion vom Aktionskreis Leschede.Finanzielle Unterstützung gab es von der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland,die unter anderem die Kosten für die großformatigen Tafeln übernommen hat, an denen sich Interessenten über Sinn und Zweck der Anlage informieren können. Auf der rund 1.300 Quadratmeter großen Fläche wachsen jetzt 20 regionale Obstsorten wie beispielsweise die Apfelsorten Jonagold und Roter Boskop, schwarze und gelbe Knorpelkirschen, Birnen der Sorte Gute Luise und diverse Pflaumenbäume.

Schüler halfen tatkräftig mit
Die Kosten dafür haben Baumpaten aus Politik, Vereinen, Kirchen und der Nachbarschaft übernommen. Das Einpflanzen und Aussäen geschah ebenso wie die vorbereitenden Arbeiten in einer Lescheder Gemeinschaftsaktion. Nachdem ein Anlieger einem Grundstückstausch zugestimmt hatte, sorgten Lescheder Landwirte und Unternehmer dafür, dass das nun gemeindeeigene Areal bepflanzbar gemacht wurde. Beim Einpflanzen ihrer Bäume selbst und der Aussaat der Wildblumenwiese profitierten die Paten von der tatkräftigen Unterstützung durch Schüler der Waldschule. Vorab hatten Kinder des Kindergartens St. Elisabeth mit Musik, Tanz und einem Apfel für jeden Anwesenden auf die Arbeit eingestimmt.
„Jede Blüte ist wichtig“
Maike Hoberg von der nutzte die Gelegenheit, Kinder und Erwachsene auf die Bedeutung des Zusammenspiels von Obstbäumen, Wiesenblumen und Bienen für die Umwelt und dadurch für den Menschen hinzuweisen: „Jede Blüte ist wichtig.“

„Tolles Projekt“

Bernhard Drente und Heinz Sager vom Aktionskreis Leschede lobten anlässlich der Aktion die gute Gemeinschaft des Emsbürener Ortsteils. Ortsbürgermeister Marcus Drees sprach von einem „tollen Projekt“. Dabei zeige sich einmal mehr, „dass in Leschede nicht geschnackt, sondern angepackt wird.“ Bei der Streuobstwiese allein soll es nicht bleiben. Mittelfristig wünschen sich die Initiatoren, dass das Gelände zu einer Art grünem Klassenzimmer nicht nur für die Waldschule wird. Eine Idee, der auch Drees etwas abgewinnen kann: „Ich hoffe, dass die Kinder dann einen Apfel nicht nur mit einer Computerfirma in Verbindung bringen.“

Lobende Worte

Lobende Worte für das Projekt fand auch Emsbürens Bürgermeister Bernhard Overberg, der das Projekt als positiv für Leschede und die Gemeinde insgesamt bezeichnete: „Es ist ein wichtiger Ort für die Jugend, der Natur näher zu kommen.“ Bernhard van der Ahe als Vorsitzender der Naturschutzstiftung betonte, dass die Stiftung derartige Projekte gerne fördere und wünschte, dass die Lescheder dort viel Spaß haben.Quelle NOZ 25.04.2018

 

 

 

Auch in diesem Jahr findet das Bürgerfrühstück statt.

Am 10.06.2018 findet das 2.Bürgerfrühstück auf dem Modellflugplatz Emsbüren - Leschede statt.

Hierzu laden ganz besonders der Ortsrat Leschede, Modellfluggruppe Emsbüren - Leschede und der Aktionskreis Leschede ein.

Auch dieses mal gibt es Informationen rund ums Gemeindeleben und des Vereinsleben.

Aber auch das gemeinsame Gespräch untereinander stehen besonders im Mittelpunkt.

Hier weitere Informationen und Anmeldeformular: Anmeldung Bürgerfrühstück

 

Generalversammlung des Aktionskreises am 03.04.2018

Viele Aktivitätenbeim Aktionskreis Leschede

Neue Impulse durch dialogProzess und „ Unser Dorf hat Zukunft “

Auf ein Arbeits intensives, aber sehr erfolgreiches Jahr konnte der Vorsitrzende des Aktionskreises Leschede Bernhard Drente,

auf der Generalversammlung im Saal Breloh zurückblicken. Dabei haben der dialogProzess und die Teilnahme am Kreiswettbewerb

„ Unser Dorf hat Zukunft “ nicht nur viele neue Ideen und Impulse gebracht, sondern auch die Zusammenarbeit und Gemeinschaft

im Dorf gefestigt und gestärkt. Viele weitere Informationen der Generalversammlung lesen sie hier:Generalversammlung 2018

Neuer Vorstand auf der Generalversammlung 2018 gewählt.

v.l. Beisitzer Gewerbe u. Handel Ludger Kley, Kassenwart Andreas Schweegmann, 1.Vorsitzende Bernhard Drente

Schriftführer Burkhard Elfert, Beisitzer Technische Unterstützung Andreas Jost - Westendorf

2. Vorsitzende Heinz Sager, Geschäftsführer Ludger Küpker

 

Aktuelle Informationen

alles was in Leschede in den nächsten Wochen geschieht.

hier können sie weitere Informationen erhalten: Termine April

Der Aktionskreis Leschede bietet an:

4 Tage Harz mit Walpurgisnacht
vom 28. April bis 1. Mai 2018

Alle Informationen hierzu finden sie hier: Infomaterial Reise Harz

Winterwanderung am 14.01.2018

Auch in diesem Jahr wollen wir an der Tradition festhalten, und unsere all jährliche Winterwanderung starten.

Wir hoffen auf gutes Wetter und eine rege Teilnahme. Auch in diesem Jahr starten wir um 14 Uhr

am Clubhaus des FC47 Leschede. Es wir eine Startgebühr von 5€ Erwachsene u. 3€ Kinder erhoben.

Für ihre Startgebühr erhalten sie unterwegs Kaffee u. Kuchen sowie am Ziel eine kleine Stärkung.

Wir freuen uns auf sie und sehen uns am Startpunkt.